Du bist hier: Homepage » Ministrantenarbeit
 

Über den Mini-AK

Wir – der Mini-AK – stehen für die MinistrantInnenarbeit in der Erzdiözese München und Freising im Namen der KjG. Unser Motto heißt: „Glaube, Geist und gute Laune“.

Mini-Lichtmess

Minis aus der ganzen Diözese treffen sich und feiern die Lichtmessfeier mit Spiel, Spaß und Vesper. Immer an einem Sonntagnachmittag in St. Benno in München in der Nähe vom Hauptbahnhof.

Dabei handelt es sich um die teilnehmerstärkste Veranstaltung der KjG München und Freising, an der jedes Jahr mehrere hundert Ministranten aus dem Großraum München teilnehmen. Junge Ministrantinnen und Ministranten haben die Möglichkeit, zusammen an einem abwechslungsreichen Workshop-Programm mit Angeboten vom „boarisch redn“ über den Besuch eines Weihrauchzelts bis hin zur neuesten Trendsportart Gummihuhngolf teilzunehmen.

Während der feierlichen Vesper in Ministrantengewändern erleben sich die Kinder und Jugendlichen als Teil einer großen Ministrantengemeinschaft.

Die MinistrantInnenbildung

Bei den MinistrantenInnen kommen zu den Tätigkeiten und Erwartungen an GruppenleiterInnen noch spezifische Tätigkeiten und Erwartungen hinzu. Die Pfarrei stellt ganz besondere Erwartungen an die Ministrantenleiter (z.B. dass immer genug Ministranten im Gottesdienst sind). Auch finden MinistrantInnen ganz besondere Arbeitsbedingungen vor. Sie stehen oft zwischen Pfarrer und Jugend. An die OberministrantInnen werden hohe Erwartungen in Bezug auf die Einteilung der Dienste gestellt. Es ist in der Regel eine Gruppe mit einer breiten Altersmischung. Neue MinistrantInnen müssen „angelernt“ werden. Es gilt den Dienst einzuteilen, das Ministrieren zu proben und üben. Die GruppenleiterInnen müssen in den meisten Pfarreien sehr flexibel sein, denn es gilt thematische Gruppenstunden anzubieten, Fahrten und Zeltlager vorzubereiten und Treffen und Sitzungen, in denen Ministrant-Innen verschiedenster Altersstufen anwesend sind zu moderieren.

Um diesem Umstand gerecht zu werden, werden durch den Ministranten- und Ministrantinnenarbeitskreis der KjG München und Freising (Mini-AK) spezielle Bildungsangebote nur für MinistrantInnen angeboten.

Die GruppenleiterInnenausbildung für MinistrantInnen orientiert sich grundsätzlich an den gleichen Zielen und Inhalten, wie die allgemeine GruppenleiterInnenausbildung. Darüber hinaus gibt es jedoch Raum für ministrantInnenspezifische Themen. So gibt es Impulse zur Spiritualität, in denen der eigene Glaube Thema ist und Ideen für spirituelle Gruppenstunden. Des Weiteren findet eine Auseinandersetzung mit der Rolle und dem Selbstverständnis von MinistrantInnen in der Pfarrei statt.

Aufgrund der besonderen Situation von MinistrantInnenverantwortlichen wird der GruppenleiterInnengrundkurs für MinistrantInnenleiterinnen ab 15Jahren angeboten.

Neben der GruppenleiterInnenausbildung für MinistrantInnen werden weitere Maßnahmen angeboten. So gibt es ein Einsteiger-Wochenende für neue oder zukünftige Verantwortliche in der Pfarrei oder das Angebot des Mini-AK Pfarreien zu besuchen und ein Coaching anzubieten.

Ausschreibungen Gruppenleiterkurse